De Dietrich Remeha eVita
ETA Heiztechnik
Elcore 2400
VIGOUR - Pure Lebenskraft im Bad
Klute-Falke GmbH
Buderus Heiztechnik
Fachbetrieb KOMFORT barrierefrei
elements BAD / HEIZUNG / ENERGIE

Klute-Falke GmbH
Hochstraße 12a
59581 Warstein
Telefon: 02902.3524

Den Ölpreis vor lauter Bäumen nicht sehen
Moderner Holzvergaserkessel:
Guter Wirkungsgrad und geringe Emissionen
  • Das Naturprodukt Holz gilt als der älteste Brennstoff der Menschheit und wird seit ca. 400.000 Jahren als solcher genutzt. Gegenüber den fossilen Energieträgern Kohle, Öl und Gas hat Holz den besonderen Vorteil, dass es sich um einen nachwachsenden Rohstoff handelt und dessen Verbrennung CO2-neutral und daher klimafreundlich ist: Es wird exakt die Menge an Kohlendioxid freigesetzt, die der Baum zuvor während seiner Wachstums- und Lebensphase der Luft entzogen und in sich gebunden hat; lediglich bei der Gewinnung und beim Transport entstehen im geringen Ausmaß zusätzliche CO2-Emissionen.
    Moderner Holzvergaserkessel ETA SHHolzvergaserkessel ETA SH (20 - 60 kW)
    © ETA Heiztechnik GmbH
    Alle Rechte vorbehalten.

    Der Heizwert ist je nach Holzart unterschiedlich. Weich- und Nadelhölzer haben einen niedrigeren Heizwert als Laub- und Harthölzer. Als Faustregel gilt: Ein Raummeter (ca. 0,7 Festmeter) trockenes Laubholz entspricht in der Nutzung ca. 200 m³ Erdgas bzw. 200 l Erdöl.

    Die fossilen Ressourcen sind begrenzt. Die Unabhängigkeit vom steigenden Ölpreis macht Holzheizungen entsprechend attraktiv. Die vergleichsweise niedrigen Brennstoffpreise und damit moderaten Betriebskosten einer modernen Holzheizung sind ein grundsätzlicher Pluspunkt. Darüber hinaus lassen sich die Kosten für die Beschaffung von Brennholz oftmals durch einen Eigenleistungs-Anteil zusätzlich senken.
  • Moderne Holzheizungen wurden mit Blick auf einen höheren Wirkungsgrad, niedrigerer Emissionen und mehr Komfort optimiert. Holzvergaserkessel mit einem geregelten Gebläse für die nahezu optimale Luftzufuhr für die Verbrennung sind z.B. gegenüber dem einfachen Naturzugkessel deutlich weiter entwickelt: Einmal befüllt brennt er über mehrere Stunden und weist dabei gute Emissionswerte wie auch einen verbesserten Wirkungsgrad auf; idealerweise wird der Holzvergaserkessel mit einem größeren Pufferspeicher kombiniert. Holzhackschnitzelheizungen bieten ebenso wie Holzpelletkessel durch einen automatisierten Betrieb den Komfort der klassischen Gasheizung: Durch eine Förderschnecke wird beschickt, mit Heißluft wird entzündet und durch Rütteln gereinigt.

    Der Holzvergaserkessel ETA SH in den Versionen von 20 kW bis 60 kW aus dem Hause ETA Heiztechnik bietet z.B. einen großen Füllraum für ½ m Scheite mit einer Schwelgasabsaugung. In der patentierten isolierten Glühzonenbrennkammer wird der vollständige Ausbrand erreicht. Die Restgluterhaltung ermöglicht das Nachlegen ohne Zündholz; aber auch nach einer längeren Nutzungspause ist das Anheizen des ETA SH unkompliziert. Eine Lambdaregelung kompensiert Unterschiede zwischen den Brennstoffen und verbessert den Wirkungsgrad und die Emissionswerte. Der ETA SH kann einfach entascht werden (nur ca. einmal wöchentlich erforderlich) und die Reinigung des Wärmetauschers geschieht halbautomatisch. Die gesamte Heizanlage wird über einen intuitiven Touchscreen geregelt: Das beinhaltet die Feuerführung, das Puffermanagement, die Warmwasserbereitung, die witterungsgeführte Heizkreisregelung mit Wochenprogramm (in der Grundausstattung für 2 Kreise), die zugeschaltete Solaranlage und die Überwachung aller Funktionen sowie Antriebe. Ein LAN-Anschluss ermöglicht die Fernbedienung über das Internet – auch und insbesondere über ein Smartphone. Mit geringsten Schadstoffwerten und höchstem Wirkungsgrad konnte sich der ETA SH bei den Prüfungen durch den TÜV Süddeutschland als einer der besten Kessel seiner Klasse qualifizieren. Der ETA SH hat darüber hinaus noch weitere Prüfsiegel erhalten, insbesondere das Österreichische Umweltzeichen, das Qualitätssiegel Holzenergie Schweiz und das CE-Zertifikat.